Wir sind stolz darauf, Teil des "Kongress der Wasserstoffantriebe 2024" zu sein!

Am 12.06.2024 präsentiert die WätaS Fuel Cell Saxony GmbH die selbstentwickelte Brennstoffzelle aus Sachsen. Unsere innovative Technologie wird die Zukunft der sauberen Energie vorantreiben und einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Mobilität leisten.

Wir freuen uns darauf, unsere Fortschritte und Visionen auf diesem wegweisenden Event zu teilen. Treffen Sie uns dort und erfahren Sie mehr über unsere wegweisenden Lösungen im Bereich der Wasserstoffantriebe!

Unserem Stand auf der Technikaustellung im Kraftverkehr Chemnitz, Fraunhofer Str. 60 in 09120 Chemnitz– diese ist kostenlos und offen für alle.

 

Projektabschluss: heat2comfort - Abwärme basierte Klimatisierung für Brennstoffzellen-Triebzüge

Wir freuen uns, den erfolgreichen Abschluss unseres Projekts „heat2comfort“ bekannt zu geben! In diesem innovativen Projekt haben wir die Nutzung von Abwärme zur Klimatisierung von Brennstoffzellen-Triebzügen vorangetrieben, ein bedeutender Schritt in Richtung nachhaltiger und energieeffizienter Zugtechnologien.

Unser Team bei „WätaS“ hat einen wesentlichen Beitrag zu diesem Projekt geleistet. Unsere Expertise in Brennstoffzellen-Technologie ermöglichte es uns, entscheidende Komponenten zu entwickeln:

„Brennstoffzellen-Beratung“: Unser Fachwissen half, die optimale Nutzung der Brennstoffzellen zu gewährleisten und ihre Effizienz zu maximieren.

„Kühlerentwicklung“: Wir haben spezielle Kühler entwickelt, die die überschüssige Wärme effektiv ableiten und zur Klimatisierung der Züge nutzen.

„Thermische Weiche“: Unsere Ingenieure unterstützten beim Bau einer thermischen Weiche, die die Verteilung der Abwärme regelt und somit für ein angenehmes Klima in den Triebzügen sorgt.

Wir sind stolz auf die erfolgreiche Zusammenarbeit und die beeindruckenden Fortschritte, die wir mit dem Projekt heat2comfort erreicht haben. Dies ist ein weiterer Schritt in Richtung einer grüneren Zukunft im Schienenverkehr!

 

Wieder WätaS-Neuheiten zur Hannover Messe 2024

Das mittelständische Unternehmen setzt höhere Maßstäbe durch Produktneuheiten am Markt.

Am eigenen Messestand präsentierte WätaS das erste in Sachsen hergestellte wassergekühlte Photovoltaik Modul. Mit dieser Entwicklung ist es gelungen, am Markt neuartige flexible Solarmodule mit einem extrem leichten Wärmeübertrager in der Materialart Aluminium zu kombinieren. Durch diese Technologie wird der elektrische Wirkungsgrad des PV Moduls erhöht und gleichzeitig dessen Lebensdauer verbessert. In Kombination mit einer Wärmepumpe kann nicht nur die elektrische Versorgung, sondern auch eine hoch effektive Erzeugung des Heiz- und Brauchwassers erfolgen. Das bereits durch die Kühlung des Moduls vorerwärmte Prozesswasser verringert den energetischen Aufwand für die Wärmepumpe deutlich. Durch die kompakte Bauweise mit einer Gesamthöhe von 23 mm und die Materialauswahl wird eine Verringerung des Modulgewichtes auf ca. 16kg bei 2,2m² Modulfläche und damit eine Minderung um ca. 50% im Vergleich zu Marktführern erreicht. Erstmals ist es möglich, das System geregelt auch zur vollständigen Abtauung von Schneelasten und somit insbesondere auf gefährdeten Dächern zu verwenden. Diese Funktion wird aufgrund verschärfter bauordnungsrechtlicher Bestimmungen stark für öffentliche Gebäude und Industriehallen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nachgefragt. Eine Schallbelastung des Umlandes ist ausgeschlossen. Für diese Neuheiten wurden Schutzrechte angemeldet.

Darüber hinaus wurde die Weiterentwicklung des WätaS Niedertemperaturheizkörpers vorgestellt. Dieser Heizkörper ist in der Lage mit einer Vorlauftemperatur von 35°C Wohnräume zu beheizen. Damit kann eine Wärmepumpe in einem optimalen Bereich eingesetzt werden. Ein nicht unwesentlicher Effekt ist die Minderung der Wärmeverluste, welche bei hohen Vorlauftemperaturen immer entstehen und den Aufwand für zusätzliche Wärmedämmungen eigentlich unnötig erhöhen.

Am Standort in Olbernhau werden gegenwärtig weitere Investitionen durchgeführt, welche eine zukünftige Massenfertigung ermöglichen. Eine wesentliche Voraussetzung dafür bilden auch die in den letzten Jahren umgesetzten Maßnahmen zum robotergestützten Laserschweißen von WätaS Produkten und die gesammelten Erfahrungen beim Aufbau einer massenfähigen Fertigung von PEM- Brennstoffzellenstacks und daraus abgeleiteten Stacks für PEM- Elektrolyseure.

Die neuen Produkte trafen ein großes Interesse der Messebesucher. Die Nachfragen nach Neuheiten bestätigen die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges zur Marktplatzierung von innovativen Lösungen.

WätaS übernahm im April 2024 den Maschinenpark der der baden-württembergischen Walter Nuding Wärmetauscher GmbH mit dem Ziel das eigene Produktportfolio zu erweitern und die Kundenbedürfnisse vorhandener Kunden weiter zu bedienen.

Link zur Pressemitteilung als PDF:
Pressemitteilung

 

Weil das Geschäft mit Wärmetauschern brummt: Wätas stößt in Olbernhau langsam an Kapazitätsgrenzen

Im Bezug eines Interviews der Freien Presse mit WätaS Geschäftsführer Torsten Enders finden Sie folgend den Link zum entstandenen Artikel der Freien Presse:
Link Freie Presse

 

Nominierung zum Sächsischen Transferpreis 2023

 

WätaS – 20 Jahre erfolgreich am Markt

Die WätaS Wärmetauscher Sachsen GmbH kann auf 20 erfolgreiche Jahre am Markt zurückblicken. Gemeinsam mit der Belegschaft, den Familienangehörigen, den Handelsvertretern sowie ehemaligen Mitarbeitern konnten zum Sommerfest am Unternehmensstandort in herzlicher und gemütlicher Atmosphäre Danksagungen überbracht und Rückblicke auf diesem gemeinsamen Weg erlebt werden. Der Ideenaustausch zeigte auch den Blick in die nahe Zukunft mit ihren Chancen. Die gefertigten Produkte der WätaS sind traditionsgemäß fest am Energiemarkt verankert. Jetzt eröffnen sich weitere Felder. Der sprunghaft steigende Bedarf an energieeffizienten Lösungen kann durch weitere Investitionen in neue Produkte mit bedient werden. Ab August wird WätaS entsprechend den Förderbedingungen der BAFA eine neue Generation von Wärmepumpen den Installationsbetrieben und Händlern anbieten. Diese zeichnen sich durch die Verwendung von natürlichen Kältemitteln und modernen, massenfähigen Herstellungsmethoden aus. Nachfolgend geht im Herbst die Produktion von Pufferspeichern aus Kunststoff an den Start. Die angebotenen Niedertemperaturheizkörper bis 36° Vorlauftemperatur und Wärmepumpenlösungen zur Aufstellung auf Balkonen von Mehrfamilienhäusern ergänzen das Wärmepumpenkonzept sinnvoll.

Damit reagiert WätaS mit seinen innovativen Produkten zielstrebig auf aktuelle Bedarfe und Kundenwünsche. Die Kernkompetenz als Spezialist für Wärmeübertrager und Energierückgewinnung wird den Erfolg für die Zukunft sichern. 

 

Zum Seitenanfang